Damenpodest RoRo- EM 2022

Herrenpodest RoRo- EM 2022

Doppelsitzerpodest RoRo- EM 2022

Zieleinfahrt Riccarda in Unterammergau 2022

DS- Rennimpression RoRo- EM 2022 Unterammergau

ISSU- Rollenrodel- EM 2022: die Podeste

Alle oben eingeblendeten Fotos: @ rodel-austria.at . Mit bestem Dank.

Die ISSU bedankt sich herzlich bei beim organisierenden Verein WSV Unterammergau, der Gemeinde, allen Helfern und Sponsoren für die gelungene Durchführung. 

Nach intensiven 3 Trainings- und Renntagen in Unterammergau (D) dürfen viele positive Bilanzen gezogen werden. Die Podeste sowohl beim GP von Europa (am Samstag, 3.9.22 ausgetragen) als dann auch bei der finalen EM (am SO, 4.9.22 ausgetragen) sind "bunter" geworden, was nationenmässige Belegungen betrifft. Auch im Ammergauer Alpen- Cup für jüngere Jahrgänge wurden viele neue Talente entdeckt, die künftig ganz vorne mitmischen werden.

 

Die Podestplätze im EM- Titelkampf der Doppelsitzer:

GOLD geht an Achenrainer Fabian & Simon (Ried i. O./ AUT) mit sattem Zeitvorsprung

SILBER geht an Brunner Fabian & Dietz Simon (ASV Feldthurns/ ITA)

BRONZE geht an Hörth NIko & Armbruster Michelle (Weisser Blitz Neusatz/ DE)

 

Es starteten 10 Teams aus 7 Nationen.

Wir gratulieren herzlich!

 

 Die Podestplätze im EM- Titelkampf der Damen:

GOLD gewinnt Vanessa Stadler (RV Kundl/ AUT)

SILBER gewinnt Riccarda Ruetz (RG Oberperfuss/ AUT

BRONZE gewinnt Lisa Walch (BBSV/ DE)

 

Es starteten 10 Damen aus 4 Nationen zum Finallauf.

Wir gratulieren herzlich!

 

Die Podestplätze im EM- Titelkampf der Herren:

GOLD geht an den Fabian Achenrainer (SV Ried i.O./ AUT) und den Dominator der Renntage.

SILBER geht an Fabian Brunner (ASV Feldthurns/ ITA)

BRONZE geht an Manfred Trieb (SV Tyrnau- N./ AUT)

 

Es starteten 20 Athleten aus 7 Nationen zum Grande Finale.

Wir gratulieren herzlich.

 

Am Samstag zuvor ging es in Unterammergau für deutlich mehr Teilnehmer um den Grossen Preis von Europa, welcher jeweils altersklassengerecht vergeben wird. Um die hundert jüngste bis älteste Athletinnen und Athleten kämpften mutig um die Ränge und etliche neue Gesichter durften sich auf dem Podest präsentieren. Alle jüngeren TeilnehmerInnen starteten dann am SO im speziellen "AMMERGAUER ALPEN- CUP". Die Ranglisten ersehen Sie in untenstehendem Link.

Erfolgreich verlief auch der Kampf um den TEAMBEWERB im GP von Europa:

Es siegte das Team AUT 1 mit Kuen Paul, Födinger Andreas, Achenrainer Fabian vor dem Team GER 2 mit Lisa Walch (Zeitschnellste aller), Sarah Schiller, Dietz Simon. Es starteten 10 Teams aus total 8 Nationen. Auch diese Rangliste finden Sie in unten folgendem Link.

 

 

Kurzbericht zur RoRo- EM 2022 Unterammergau

Bericht des Präsidenten Dietmar Herbst folgt...

Resultate ISSU- Rollenrodel- EM 2022 in Unterammergau

Alle Trainings- und Rennresultate der Sommer- EM im Rollenrodeln finden Sie direkt auf dieser Seite.

Wir danken dem Zeitmessteam von NF- Timing für die Bereitstellung der Daten!

 

Tolle und bestens organisierte Rollenrodel - WM 2021 ist beendet

Damen- WM- Podest 2021 in Tyrnau- Nechnitz.

Teampodest an der RoRo- WM 2021.

Regen am Samstag lässt richtige Champions strahlen...

Der strahlende RoRo- WM Podest der Doppelsitzer in Tyrnau- Nechnitz 2021, wo ein hervorragend organisiertes Rennwochenende über die Bühne ging. Die Austria- DS- Cracks waren nicht zu schlagen...

Resultate der 4. Rollenrodel- WM 2021 in Tyrnau- Nechnitz (AUT/ Stmk)

An den sonntäglichen Finalläufen vom 29. August sind alle Rennen entschieden und die Titel vergeben worden. 

 

Der neue Doppelsitzer- Weltmeisterpodest 2021 sieht so aus:

GOLD für Fabian & Simon Achenrainer (AUT/ SV Ried i. Oberinntal)

SILBER für Michael Scheikl & Tina Unterberger (AUT/ LRZ ASKÖ Kindberg)

BRONZE für Andreas & Thomas Sölkner (AUT/ ASVÖ Rosenau - Edelbach)

Der Doppelpodest leuchtet also in rein österreichischen Farben! Wir gratulieren herzlich.

10 Teams aus 5 Nationen waren in dieser Kategorie am Start. Hinter den Viertplatzierten Manfred & Markus Trieb (von heimischen USV Tyrnau- Nechnitz) erreicht das schweizerische Doppel mit Moser Daniel & Silvano von Allmen einen ehrenwerten fünften Rang. Einen schönen Erfolg dürfen die erstmalig teilnehmenden Slowaken erleben, die mit den Gebrüdern Halcin Rang neun herausfahren.

Die Rangliste finden Sie untenstehend...

Riccarda Ruetz und Fabian Achenrainer sind neue Weltmeister!

 

Bei den Damen sieht das Weltmeister- Podium 2021 so aus:

 

GOLD für Riccarda Ruetz (AUT/ RG Oberperfuss)

SILBER für Vanessa Stadler (AUT/ SC Kufstein)

BRONZE für Sarah Schiller (GER/ WSV Unterammergau)

 

Es war ein Herzschlagfinale, denn Riccarda und Vanessa lieferten sich in den ersten beiden Läufen ein Duell um eine Hundertstel! Die beiden Ladies setzen derzeit die Massstäbe, aber neue Damen drängen kraftvoll nach.

Insgesamt starteten 17 Damen aus 6 Nationen an der RoRo- WM 2021.

Wir gratulieren der neuen Weltmeisterin Riccarda Ruetz herzlich!

 Die Rangliste Damen finden Sie untenstehend...

 

Bei den Herren präsentiert sich der WM- Podest wie folgt:

 

GOLD  geht an Fabian Achenrainer (AUT/ SV Ried. i. Oberinntal)

SILBER für Scheikl Michael (AUT/ LRZ ASKÖ Kindberg)

BRONZE für Markus Trieb (AUT/ USV Tyrnau. Nechnitz)

Alle drei sind eine Klasse für sich und pushten sich weltmeisterlich zu Bestfahrten.  

Insgesamt starteten 41 Herren aus 10 Nationen (!) an der RoRo- WM 2021.

Wir gratulieren dem neuen Weltmeister Fabian Achenrainer herzlich!

 

TEAMBEWERB:

Im abschliessenden Teambewerb (jeweils 3 Startende pro Team in Folge) siegen ebenfalls die AUSTRIA- Stars! Sie gewinnen GOLD (Achenrainer F./ Scheikl/ Sölkner A.) und SILBER (Stadler/ Trieb/ Kuen).  BRONZE geht an die Schweiz (Moser/ von Allmen/ Steffen).

 

Alle WM- Ranglisten Kategorien finden Sie hier:

 http://nf-timing.at/4-rollenrodel-wm-2021/

 Wir danken dem Zeitmessteam von NF-Timing.at für die Bereitstellung. 

 Die Aufschaltung der Resultatlisten hier erfolgt etwas später. 

Kurzbericht zur WM 2021

Wir haben eine gute und bestens organisierte WM- Veranstaltung erleben dürfen. Trotz gewisser Widrigkeiten (Regen am SA, gewisse Netzprobleme) strahlte das OK- Team des SV Tyrnau um deren Präsidenten Thomas Trieb viel Professionalismus und Herzlichkeit aus. Alle Beteiligten fühlten sich sehr wohl vor Ort.

Die sportliche Richtung stimmt! Mit 10 Nationen, auch aus "nichtklassischen" Rodelländern wie Japan oder auch Tschechien und Türkei wird ein Aufwärtstrend spürbar. Neben Österreich, das immer noch den Klang der Glocke bestimmt, darf sicher festgestellt werden, dass die andern und neuen Nationen mit Riesenschritten näherkommen. Die Abstände werden klar geringer. So darf man sich nicht nur für die verdienten Siegerinnen und Sieger ehrlich freuen, sondern eben auch beispielsweise für Sarah Schiller, die die deutsche Fahne souverän aufs Podest brachte, oder für beste Leistungen der Kroaten, Slowenen, Schweizer, Italiener, Slowaken, Tschechen, Türken...es gab da einzelne hervorragende Fahrten zu sehen. Auch im Teambewerb durfte das Swissteam zwar nicht die Grundfarben auf dem Podest ändern, aber wenigstens ein Kreuz hinzufügen...

Der Präsident der ISSU, Dietmar Herbst ist zuversichtlich darüber, dass sich der Rodelsport dank dem Rollenrodeln noch weiter internationalisieren wird und hofft auf weitere Anstrengungen aller nun beteiligten Nationen. Tyrnau und alle vorangehenden Vereine, welche ISSU- Grossevents durchgeführt haben sind Vorbilder und gewiss auch Hilfesteller, wenn es darum gehen wird, neue Orte und Menschen zu finden, die solche Events angehen wollen.

Gemeinsam mit dem Präsidenten gratulieren alle ISSU- Verantwortlichen nochmals dem organisierenden Verein, allen Helfern, allen Sponsoren und natürlich allen Pilotinnen und Piloten auf Rollen. Den Betreuern, Eltern, aktiven Untersützern und den Zuschauern sei ebenfalls herzlich gedankt. Ihr alle helft mit, junge Menschen (und Junggebliebene) in ihrem schönen, ehrlichen und spannenden Sport zu fördern und zu erhalten!

Beste Glückwünsche an die neuen Titelträger, die sich während der nächsten 2 Jahre nun Weltmeisterin / Weltmeister nennen dürfen!

ORF- TV- Bericht zur RoRo- WM 2021

Zur WM 2021 noch ein Medienbeitrag des ORF.  

HIER