Tolle und bestens organisierte Rollenrodel - WM 2021 ist beendet

Damen- WM- Podest 2021 in Tyrnau- Nechnitz.

Teampodest an der RoRo- WM 2021.

Regen am Samstag lässt richtige Champions strahlen...

Der strahlende RoRo- WM Podest der Doppelsitzer in Tyrnau- Nechnitz 2021, wo ein hervorragend organisiertes Rennwochenende über die Bühne ging. Die Austria- DS- Cracks waren nicht zu schlagen...

Resultate der 4. Rollenrodel- WM 2021 in Tyrnau- Nechnitz (AUT/ Stmk)

An den sonntäglichen Finalläufen vom 29. August sind alle Rennen entschieden und die Titel vergeben worden. 

 

Der neue Doppelsitzer- Weltmeisterpodest 2021 sieht so aus:

GOLD für Fabian & Simon Achenrainer (AUT/ SV Ried i. Oberinntal)

SILBER für Michael Scheikl & Tina Unterberger (AUT/ LRZ ASKÖ Kindberg)

BRONZE für Andreas & Thomas Sölkner (AUT/ ASVÖ Rosenau - Edelbach)

Der Doppelpodest leuchtet also in rein österreichischen Farben! Wir gratulieren herzlich.

10 Teams aus 5 Nationen waren in dieser Kategorie am Start. Hinter den Viertplatzierten Manfred & Markus Trieb (von heimischen USV Tyrnau- Nechnitz) erreicht das schweizerische Doppel mit Moser Daniel & Silvano von Allmen einen ehrenwerten fünften Rang. Einen schönen Erfolg dürfen die erstmalig teilnehmenden Slowaken erleben, die mit den Gebrüdern Halcin Rang neun herausfahren.

Die Rangliste finden Sie untenstehend...

Riccarda Ruetz und Fabian Achenrainer sind neue Weltmeister!

 

Bei den Damen sieht das Weltmeister- Podium 2021 so aus:

 

GOLD für Riccarda Ruetz (AUT/ RG Oberperfuss)

SILBER für Vanessa Stadler (AUT/ SC Kufstein)

BRONZE für Sarah Schiller (GER/ WSV Unterammergau)

 

Es war ein Herzschlagfinale, denn Riccarda und Vanessa lieferten sich in den ersten beiden Läufen ein Duell um eine Hundertstel! Die beiden Ladies setzen derzeit die Massstäbe, aber neue Damen drängen kraftvoll nach.

Insgesamt starteten 17 Damen aus 6 Nationen an der RoRo- WM 2021.

Wir gratulieren der neuen Weltmeisterin Riccarda Ruetz herzlich!

 Die Rangliste Damen finden Sie untenstehend...

 

Bei den Herren präsentiert sich der WM- Podest wie folgt:

 

GOLD  geht an Fabian Achenrainer (AUT/ SV Ried. i. Oberinntal)

SILBER für Scheikl Michael (AUT/ LRZ ASKÖ Kindberg)

BRONZE für Markus Trieb (AUT/ USV Tyrnau. Nechnitz)

Alle drei sind eine Klasse für sich und pushten sich weltmeisterlich zu Bestfahrten.  

Insgesamt starteten 41 Herren aus 10 Nationen (!) an der RoRo- WM 2021.

Wir gratulieren dem neuen Weltmeister Fabian Achenrainer herzlich!

 

TEAMBEWERB:

Im abschliessenden Teambewerb (jeweils 3 Startende pro Team in Folge) siegen ebenfalls die AUSTRIA- Stars! Sie gewinnen GOLD (Achenrainer F./ Scheikl/ Sölkner A.) und SILBER (Stadler/ Trieb/ Kuen).  BRONZE geht an die Schweiz (Moser/ von Allmen/ Steffen).

 

Alle WM- Ranglisten Kategorien finden Sie hier:

 http://nf-timing.at/4-rollenrodel-wm-2021/

 Wir danken dem Zeitmessteam von NF-Timing.at für die Bereitstellung. 

 Die Aufschaltung der Resultatlisten hier erfolgt etwas später. 

Kurzbericht zur WM 2021

Wir haben eine gute und bestens organisierte WM- Veranstaltung erleben dürfen. Trotz gewisser Widrigkeiten (Regen am SA, gewisse Netzprobleme) strahlte das OK- Team des SV Tyrnau um deren Präsidenten Thomas Trieb viel Professionalismus und Herzlichkeit aus. Alle Beteiligten fühlten sich sehr wohl vor Ort.

Die sportliche Richtung stimmt! Mit 10 Nationen, auch aus "nichtklassischen" Rodelländern wie Japan oder auch Tschechien und Türkei wird ein Aufwärtstrend spürbar. Neben Österreich, das immer noch den Klang der Glocke bestimmt, darf sicher festgestellt werden, dass die andern und neuen Nationen mit Riesenschritten näherkommen. Die Abstände werden klar geringer. So darf man sich nicht nur für die verdienten Siegerinnen und Sieger ehrlich freuen, sondern eben auch beispielsweise für Sarah Schiller, die die deutsche Fahne souverän aufs Podest brachte, oder für beste Leistungen der Kroaten, Slowenen, Schweizer, Italiener, Slowaken, Tschechen, Türken...es gab da einzelne hervorragende Fahrten zu sehen. Auch im Teambewerb durfte das Swissteam zwar nicht die Grundfarben auf dem Podest ändern, aber wenigstens ein Kreuz hinzufügen...

Der Präsident der ISSU, Dietmar Herbst ist zuversichtlich darüber, dass sich der Rodelsport dank dem Rollenrodeln noch weiter internationalisieren wird und hofft auf weitere Anstrengungen aller nun beteiligten Nationen. Tyrnau und alle vorangehenden Vereine, welche ISSU- Grossevents durchgeführt haben sind Vorbilder und gewiss auch Hilfesteller, wenn es darum gehen wird, neue Orte und Menschen zu finden, die solche Events angehen wollen.

Gemeinsam mit dem Präsidenten gratulieren alle ISSU- Verantwortlichen nochmals dem organisierenden Verein, allen Helfern, allen Sponsoren und natürlich allen Pilotinnen und Piloten auf Rollen. Den Betreuern, Eltern, aktiven Untersützern und den Zuschauern sei ebenfalls herzlich gedankt. Ihr alle helft mit, junge Menschen (und Junggebliebene) in ihrem schönen, ehrlichen und spannenden Sport zu fördern und zu erhalten!

Beste Glückwünsche an die neuen Titelträger, die sich während der nächsten 2 Jahre nun Weltmeisterin / Weltmeister nennen dürfen!

ORF- TV- Bericht zur RoRo- WM 2021

Zur WM 2021 noch ein Medienbeitrag des ORF.  

HIER